Mühlgasse 35 - "Abtspflegehof"

Vorschaubild

Mühlgasse 35
71723 Großbottwar

Der große Gebäudekomplex gegenüber den Pfarrhäusern war der Abtspflegehof, der eine angebaute Kelter besaß. Der Bau ist sorgfältig und aufwändig ausgeführt. Es lassen sich mehrere Jahreszahlen an den Gebäuden feststellen, z.B. 1578 und 1589, wobei man davon ausgehen muss, dass es sich damals um Erneuerungen und Erweiterungen gehandelt hat.


Das Murrhardter Klostergut wird schon 779 schriftlich erwähnt. Man kann sich vorstellen, dass der Hof in der Entengasse damit überfordert war, die gesamte Feldmarkung und die Weinberge zu versorgen. Das Kloster hatte nach der Ordensregel der Benediktiner »bete und arbeite« gelebt, wobei die Bevölkerung von der Kultivierung von Nutzpflanzen und des Weines durch die Mönche profitieren konnte. Durch umfangreiche Schenkungen, teilweise auch auf Druck und durch Ablass-Versprechungen, war es dem Kloster gelungen, die besten und ertragreichsten Gewanne in seinen Besitz zu bringen.