Die Frühlingszeit im Kindergarten Hegelstraße

06.04.2021

Die Osterzeit im Kindergarten Hegelstraße

Am Mittwoch, den 31. März 2021 kamen alle Kinder des Kindergartens Hegelstraße erwartungsvoll in den Kindergarten. Hat der Osterhase wirklich, heute ein Nest für mich versteckt, so wie er es in der Einladung bekanntgegeben hatte?

Das war eine spannende Frage, die sich am Ende des Tages sicher beantworten lässt!

Vorbereitet auf diesen besonderen Ostertag haben die Erzieherinnen ihre Schützlinge schon einige Zeit davor. Es wurden Frühlings- und Osterlieder gesungen, Geschichte vom Osterhasen erzählt, Fingerspiele dazu gespielt und Hasen und Eier gebastelt. Alles was aus Sicht der Kinder, zu diesem Thema, wichtige Erfahrungen bringt. Auch das Erwachen der Natur, die Beobachtung bei Spaziergängen, dass wieder Blumen am Wegrand und in den Gärten wachsen. Dass diese Blumen Frühblüher genannt werden und aus einer Zwiebel gewachsen und somit auch noch Schnee und Kälte trotzen können, gehörte zum Erfahrungsfeld der Kinder. Um diese Beobachtungen und  Erfahrung zu vertiefen, wurden im Kindergarten Bohnen und Blumenzwiebeln in die Erde gesteckt. Es wurde gegossen Tag um Tag, nicht zu viel und nicht zu wenig. Und plötzlich erblickten die Kinder einen Trieb um den anderen und die Freude war groß, dass tatsächlich in ihrem eigenen Topf die Zwiebel zum Leben erwachte. Stolz trugen die Kinder ihren Blumentopf nach Hause und hatten viel zu erzählen und nahmen aktiv am Lebenskreislauf der Natur teil. Dass nun auch die Blumen in Zukunft nicht einfach abgepflückt werden, weil man weiß, wie lange es dauert bis eine Blume wächst und sie nicht von der Zwiebel trennen sollte, das wissen nun nachhaltig alle Kinder.

Die Osterfeier war nun der Höhepunkt dieser Frühlingsplanung und wurde mit viel Mühe coronagerecht in den einzelnen Altersgruppen von jeder Erzieherin vorbereitet und geplant.

In jeder Gruppe wurde ein gesundes Frühstück mit gekochten Eiern, selbstgebackenem Brot, Wurst, Käse und Gemüse für die Kinder vorbereitet um sich zu stärken, bevor es auf die Osternestersuche ging. Der Elternbeirat hat hierzu die Kosten übernommen. Danke an dieser Stelle für die gute Zusammenarbeit und Unterstützung unserer Kindergartenarbeit. Danach erfuhren die Kinder eine ausgewählte Ostergeschichte von ihren Erzieherinnen, die sie einstimmen sollte, dass der Osterhase nun extra für jedes Kindergartenkinder ein gefülltes Nest versteckt. Die Kinder sollten sich wertgeschätzt und Besonders fühlen.

Tatsächlich fanden alle an verschiedenen Plätzen ihre Osternester, die gefüllt mit selbstgebackenen Plätzchen, Schokolade und gefärbten Eier war. Auch ein Osterhasensteckperlenspiel hat der Osterhase sich noch für alle Kinder überlegt. Ein Spiel was alle Kinder gerne im Kindergarten spielen und nun selbst zuhause haben. Die Kinder freuten sich sehr und bedankten sich beim Osterhasen mit selbstgemalten Kreidebilder auf dem Weg.

Den Kindern Traditionen und Feste des Jahreskreislaufes nahezubringen, den Kindern den Blick für die Natur zu öffnen und in der Gemeinschaft Spannendes und Unerwartetes zu erleben, sich wertvoll und besonders  zu fühlen, das waren die geplanten Ziele der Erzieherinnen, die wenn sie in die glücklichen Augen der Kinder am Ende des Tages gesehen haben, das Ziel voll und ganz erreicht hatten.

Es hat viel Freude bereitet den Kindern diese Erfahrungen trotz den erschwerten Coronapandemiebedingungen zu ermöglichen.

Mal sehen, wie das Osterfest nächstes Jahr gestaltet werden kann!

Das Kindergartenteam Hegelstraße

 

Bild zur Meldung: Die Frühlingszeit im Kindergarten Hegelstraße